Geleitet vom Oberbürgermeister der Stadt Qingdaos, Herrn Zhao Haozhi, besucht eine Delegation der wichtigsten Vertreter der Stadt Deutschland. Aus diesem Anlass lädt die Stadtregierung Qingdao herzlich Vertreter aus Politik und Wirtschaft in Deutschland zu einer Qingdao-Konferenz in Stuttgart ein.
Austausch und Kooperation
Dialog über Wirtschaft, Kultur und Tourismus Qingdao - Deutschland
14:00-16:00, 25. April 2024
Le Méridien Stuttgart
Seit über 120 Jahren pflegt Qingdao eine historisch gewachsene, tiefgreifende Verbundenheit mit Deutschland. Mehr als 400 deutsche Investitionsprojekte sind bereits in Qingdao angesiedelt. Auf der Konferenz erfahren Sie, wie Qingdao die Zusammenarbeit mit Deutschland fördert und wie Sie davon profitieren können.
Lernen Sie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft kennen und knüpfen Sie Kontakte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Veranstaltung findet am 25. April 2024 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Le Méridien Hotel Stuttgart (Willy-Brandt Str.30, 70173 Stuttgart) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldungen bis 18. April 2024 per Email wird gebeten:
Einladung der Stadt Qingdao (IDCA-Stuttgart1)

Über Qingdao

Qingdao ist mit über 10 Mio. Einwohnern und einem BIP von mehr als 2100 Mrd. EUR im Jahr 2023 das drittgrößte Wirtschaftszentrum in Nordchina. Die Stadt war Schauplatz der Segelregatta der Olympiade 2008.
Dank der erfolgreichen Exportwirtschaft und intensiver internationaler Handelsbeziehungen lag Qingdaos Seehafen 2023 weltweit nach Umschlagsvolumens an der 4. Stelle und ist der zweitgrößte Handelshafen Chinas. Qingdao ist auch als eine Hochburg der chinesischen Fertigungsindustrie bekannt und positioniert sich in jüngster Zeit zunehmend als Innovations-, Dienstleistungsund Finanzzentrum. Zahlreiche namenhafte chinesische Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Qingdao u.a. Haier, Hisense, Tsingtao Beer, CRRC- Sifang ect..
Bisher haben sich bereits über 400 deutsche Unternehmen in Qingdao angesiedelt, darunter Konzerne wie VW, Bosch, Thyssenkrupp, Siemens, Mahle, Evonik, Covestro, Continental, Deutsche Bank, Allianz, Knorr-Bremse, Elringklinger und viele Mittelständler wie Recaro, Siempelkamp, Lemken, Fliegl, Klingspor usw.. Während der Pandemie hat die Stadt Qingdao 43 Charterflüge der AHK empfangen und über 8.000 Passagiere, Mitarbeiter und deren Angehörige aus deutschen Unternehmen und Institutionen aus Deutschland betreut.
Schöne Strände, ein angenehmes Klima und vorzügliche Meeresfrüchte ziehen jährlich Millionen von Urlaubern aus dem In- und Ausland an. Aus geschichtlichen Gründen finden sich in Qingdao viele deutsche Spuren, die zum Teil auf mehr als 120 Jahre Geschichte zurückblicken - nicht zuletzt zu bestaunen in der denkmalgeschützten Altstadt mit deutschem Flair und dem weltbekannten „Tsingtao Bier“. Austausch und Kooperation Wirtschaft, Kultur und Tourismus Qingdao - Deutschland Über Qingdao

 

 

Programmablauf:

14:00 Empfang und Registrierung
14:30 Begrüßung und Vorstellung der Gäste
14:40 Grußwort
Herr Huang Yiyang, Generalkonsul des chinesischen Generalkonsulats in Frankfurt
14:45 Erfahrungsbericht über Investitionsprojekt in Qingdao.
Vertreter vom Vorstand der Elring-Klinger AG
14:55 Bericht über Geschäftsvorhaben der Unternehmensgruppe Hisense
15:05 Erfahrungsbericht über Investitionsprojekt in Qingdao
Vertreter der Stihl AG (angefragt)
15:15 Keynote speech und Präsentation der Stadt Qingdao
Herr ZHAO Haozhi, Oberbürgermeister der Stadt Qingdao
15:30 Investitionsmöglichkeiten und wichtige Kooperationsfelder für deutsche Firmen
Herr WANG Zhijun, Leiter des Handelsamts der Stadt Qingdao
15:40 Kulturelle und touristische Highlights in Qingdao
Herr PAN Feng, Leiter des Kultur-und Tourismusamts der Stadt Qingdao
15:50 Get-Together mit freiem Austausch